Modellprojekt – MOVIS


MOVIS – Modellprojekt „Virtuelle Sprachqualifizierung für Migrantinnen und Migranten in Niedersachsen“


Das Beherrschen der deutschen Sprache ist eines der zentralen Mittel für die dauerhafte soziale und berufliche Teilhabe in der Gesellschaft. Obwohl diese These eine breite gesellschaftliche Zustimmung erfährt, sind bestehende sprachliche Qualifizierungsangebote längst nicht ausreichend. Dies stellt, bezogen auf das Flächenland Niedersachsen, insbesondere im ländlichen Raum mit z.T. ungenügender Erreichbarkeit von ohnehin gering ausgeprägten Qualifizierungsangeboten, ein Problem dar.

Das Modellprojekt der RKW Nord GmbH „Virtuelle Sprachqualifizierung für Migrantinnen und Migranten in Niedersachsen“ leistet hier mit einem zeit- und ortsunabhängigen Sprachlernangebot einen entscheidenden Beitrag dazu, den vorhandenen Handlungsbedarf insbesondere auch für Asylsuchende und Flüchtlinge zu bedienen. Mit dem Projekt soll ein innovativer Handlungsansatz zur audiovisuellen Online-Vermittlung von Deutschkenntnissen getestet werden. Neben einer interaktiven und an den individuellen Sprachstand angepassten Lernsoftware, die von der Firma www.papagei.com zur Verfügung gestellt wird, leistet das Vorhaben für die Teilnehmenden zugleich einen Beitrag zur Verbesserung ihrer Chancen beim Eintritt in Erwerbstätigkeit auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Für die Gewinnung der Teilnehmenden werden Kooperationsvereinbarungen mit Einrichtungen geschlossen, die unterschiedliche Zielgruppenschwerpunkte vorweisen können. Diese Zielgruppen können beispielsweise Teilnehmende von Integrationskursen, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, beschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer oder Geflüchtete sein, die auf ein Studium vorbereitet werden. Die ausgewählten Kooperationspartner sind neben der Gewinnung ebenfalls für die sprachliche Qualifizierung der Teilnehmenden zuständig, indem sie Kursräume mit PC-Zugang kostenfrei zur Verfügung stellen. Es wird angestrebt, durch die Auswahl der Kooperationspartner eine Umsetzung des Modellprojekts in allen Regionen Niedersachsens sicherzustellen.